Webware

Der Stoff wird auf einem Webstuhl (Webmaschine) hergestellt.

Hemden und Jacken z.B. sind aus Webware. Das Gewebe besteht aus zwei Fadensystemen. Kette (Fäden in vertikaler Richtung) und Schuss (Fäden in horizontaler Richtung). Das sogenannte Schiffchen bzw. der Fadenführer wird auf der einen Seite eingeschoben und auf der anderen Seite aufgefangen. Auf diese Weise entsteht Stoff.

Die Struktur des Stoffes richtet sich teils nach der Bindung, d.h. Webart, teils nach dem Garntyp. Man unterscheidet Leinen- Panama- und Körperbindung.

Canvas
Leinenbindung aus relativ grobem Garn (grobere Stoffoptik).
Dobby
Bezeichnung für eine quergestreifte, leicht wulstige Struktur.
Fil à Fil
Leinenbindung, bei der feine Fäden in verschiedenen Farben/Nuancen dem Stoff Glanz und einen leicht changierenden Eddekt verleihen.
Oxford
Hat Panamabindung.
Twill
Englische Bezeichnung für Körperbindung. Im Stoff entstehende diagonale "Streifen".